Ausgewählte Delegation aus Chile

... zu Besuch in der energieregionGOMS (20.09.2017)

Am 7. September besuchte eine 25-köpfige hochkarätige Delegation aus Chile für einen Tag die energieregionGOMS. Während ihrem 2-wöchigen Aufenthalt in der Schweiz besuchte die Delegation verschiedene Projekte im Energiebereich. So machte sie auch im Wallis halt, wo das Weltnaturerbe UNESCO Jungfrau-Aletsch-Bietschhorn und die energieregionGOMS besucht wurden. Dabei wollten die chilenischen Besucher in Erfahrung bringen, wie Projekte im Energiebereich unter der aktiven Involvierung aller Parteien erfolgreich umgesetzt werden können.

Es ist bereits das zweite Mal, dass eine chilenische Delegation im Goms zu Gast war (Artikel vom 21.10.2014). Im Zentrum des Austausch stand die Frage, wie Projekte in partizipativen Prozessen initiiert werden können, und welche Rolle die einzelnen Akteure dabei haben. Beat Ruppen, Geschäftsleiter des UNESCO World Nature Forums in Naters referierte zur Etablierung einer interkommunalen und interkantonalen UNESCO Gebiet. Danach zeigte Patrizia Imhof, Geschäftsführerin der energieregionGOMS dem Besuch auf, wie beispielsweise Wasserkraftprojekte in der energieregionGOMS realisiert wurden, und welche Rolle Gemeinden dabei übernehmen können.


Zusammenarbeit zwischen Chile und der Schweiz
Der Besuch der chilenischen Delegation ist Teil einer grossen angestrebten Zusammenarbeit zwischen Chile und Schweiz. So führt die Schweizer Botschaft in enger Zusammenarbeit mit Schweizer Unternehmen die Energie-Stadt Methode in mehreren chilenischen Gemeinden/Städten ein. Die chilenischen Gäste können von den Bereits gesammelten Erfahrungen von Schweizer Energiegemeinden wie der energieregionGOMS profitieren. Die innovative Zusammenarbeit soll weitergeführt werden und die Verbindungen zum Energie- und Umweltministerium wurde durch den offiziellen Austausch mit Bundesrätin Leuthard gestärkt.

 

Unterlagen zum Anlass

>> Liste der Chilenischen Delegation

 Besuch der Chilenischen Delegation
Die Chilenische Delegation im Swiss Alps Jungfrau-Aletsch Managementzentrum