Presseartikel 2007

Archiv:  aktuellste Presseartikel    2016 (9)    2015 (10)    2014 (26 Berichte)   2013 (26)    2012 (26)     2011 (14)    2010 (16)   2009 (17)    2008 (13)  

Nov. 2007
Regional Zeitung
Das Goms soll erste Energieregion der Schweizer Alpen werden
M ü n s t e r. - Am 17. November 2007 hat der Verein unternehmenGOMS in Münster die erste Energieregion der Schweizer Alpen lanciert... Ganzer Artikel >>>
 
Nov. 2007
Le Nouvelliste
Conches vise l'autonomie énergétique
G o m s. - Biomasse, eau, vent, soleil, la vallée de Conches veut imiter la ville autrichienne de Güssing, 3800 habitants, qui se chauffe... Ganzer Artikel >>>
 
Nov. 2007
Bauernzeitung
Goms als erste Energieregion der Schweizer Alpen
G o m s. - Dazu hat der Verein "unternehmenGOMS" am Samstag, 17. November das Tal als erste Energieregion der Schweizer Alpen lanciert, berichtet die Nachrichtenagentur SDA. Die Energieregion soll Arbeitsplätze, Perspektiven und ein positives Image für den Tourismusstandort fördern, teilte der Verein in einem Communiqué mit. Abgelegene Regionen könnten sich erfolgreich positionieren, wenn die Bevölkerung Initiative zeige und wirtschaftlich tragfähige Projekte umsetze, hiess es weiter. Die Voraussetzungen für die nachhaltige Energiegewinnung seien im Goms gut. Der Bund unterstütze die Energieregion.
 
Nov. 2007
Walliser Bote
Das Goms als Energie-Modellregion
M ü n s t e r. – Im Goms entsteht die erste Energieregion der Schweizer Alpen. Erklärtes Ziel dieser Organisation, die vom Non-Profit-Verein... Ganzer Artikel >>>
 
Nov. 2007
NZZ
M ü n s t e r. – Im Goms ist die erste Energieregion der Schweizer Alpen im Entstehen begriffen: Die Nutzung einer dezentralisierten... Ganzer Artikel >>>
 
Nov. 2007
Basler Zeitung
Goms als erste Energieregion der Schweizer Alpen
S i t t e n. - SDA/baz. Bis 2030 soll das Goms im Oberwallis den grössten Teil seines Energieverbrauchs aus Biomasse, Wind und Wasser decken. Dazu hat der Verein unternehmenGOMS am Samstag das Tal als erste Energieregion der Schweizer Alpen lanciert. Die Energieregion soll Arbeitsplätze, Perspektiven und ein positives Image für den Tourismusstandort fördern, teilte der Verein in einem Communiqué mit. Abgelegene Regionen könnten sich erfolgreich positionieren können, wenn die Bevölkerung Initiative zeigt und wirtschaftlich tragfähige Projekte umsetzt, hiess es weiter. Die Voraussetzungen für die nachhaltige Energiegewinnung seien im Goms gut. Der Bund unterstütze die Energieregion.
 
Nov. 2007
Tagesanzeiger
Goms setzt auf erneuerbare Energien
G o m s. - Bis 2030 soll das Goms im Oberwallis den grössten Teil seines Energieverbrauchs aus Biomasse, Wind, Wasser und Sinne decken. Dazu hat der Verein UnternehmenGoms heute das Tal als erste Energieregion der Schweizer Alpen lanciert. Die Energieregion soll Arbeitsplätze, Perspektiven und ein positives Image für den Tourismusstandort fördern, teilt der Verein in dem Communiqué mit. Abgelegene Regionen könnten sich erfolgreich positionieren können, wenn die Bevölkerung Initiative zeigt und wirtschaftlich tragfähige Projekte umsetzt, hiess es weiter. Die Voraussetzungen für die nachhaltige Energiegewinnung seien im Goms gut. Der Bund unterstütze dieses Modellvorhaben. Denn es ergeben sich Synergien zwischen der Energienutzung und anderen Politbereichen wie der Land- und Forstwirtschaft, dem Bauen, der Raumplanung und der Regionalwirtschaft. «Für eine effiziente Nutzung der Ressourcen braucht es lokale Initiativen und engagierte Projektpartner vor Ort,» wird Bruno Guggisberg vom Bundesamt für Energie zitiert.
 
Nov. 2007
Blick
Goms setzt auf erneuerbare Energie
M ü n s t e r. – Das Goms will bis 2030 seinen Engergiebedarf grösstenteils mit erneuerbaren Energien decken. Unter Beisein von Vertretern von Bund, Kanton Wallis und der Region ist dafür am Samstag in Münster die erste Energieregion der Schweizer Alpen lanciert worden, wie der Verein unternehmenGoms mitteilte. Der Bund unterstütze dieses Modellvorhaben. Denn es ergeben sich Synergien zwischen der Energienutzung und anderen Politbereichen wie der Land- und Forstwirtschaft, dem Bauen, der Raumplanung und der Regionalwirtschaft. «Für eine effiziente Nutzung der Ressourcen braucht es lokale Initiativen und engagierte Projektpartner vor Ort,» wird Bruno Guggisberg vom Bundesamt für Energie zitiert. Die Region will so Arbeitsplätze, Perspektiven und ein positives Image für den Tourismusstandort fördern. (AP)
 
Nov. 2007
20minuten
Energie aus der Bio-Käserei
G o m s. - Das Goms will bis 2030 seinen Engergiebedarf grösstenteils mit erneuerbaren Energien decken. Energielieferanten sollen Biomasse, Wind, Wasser und Sonne werden. Unter Beisein von Vertretern von Bund, Kanton Wallis und der Region ist dafür am Samstag in Münster die erste Energieregion der Schweizer Alpen lanciert worden. Die Voraussetzungen im Goms sind gut: Bei der Biobergkäserei wird eine Biogasanlage diskutiert. Auf der Grimsel soll das grösste alpine Windkraftwerk entstehen. Die Gemeinde Fiesch hat vor mehreren Jahren das Kleinwasserkraftwerk Baumebo in Betrieb genommen. Jedes Jahr fliessen eine Viertel Million Schweizer Franken in die Gemeindekasse. Alt-Grossratspräsident Herbert Volken, Präfekt des Bezirks Goms, ist überzeugt, dass das Potenzial noch lange nicht ausgeschöpft ist.
Der Bund unterstützt dass Modellvorhaben. Denn es ergeben sich Synergien zwischen der Energienutzung und anderen Politbereichen wie der Land- und Forstwirtschaft, dem Bauen, der Raumplanung und der Regionalwirtschaft. «Für eine effiziente Nutzung der Ressourcen braucht es lokale Initiativen und engagierte Projektpartner vor Ort,» wird Bruno Guggisberg vom Bundesamt für Energie zitiert. Die Region will so Arbeitsplätze, Perspektiven und ein positives Image für den Tourismusstandort fördern. Abgelegene Regionen könnten sich erfolgreich positionieren können, wenn die Bevölkerung Initiative zeigt und wirtschaftlich tragfähige Projekte umsetzt, hiess es weiter. Initiative zeigen heisst für die Gomser etwa: Strom und Wärme durch Altbausanierungen einsparen.
 
Nov. 2007
Radio Rottu
Oberwallis: Goms erste Energie-Region der Schweizer Alpen
G o m s. - Bis 2030 soll das Goms den grössten Teil seines Energieverbrauchs selber decken können. 18.11.2007, 10:16 Der Verein Unternehmen Goms hat am Samstag das Tal als erste Energieregion der Schweizer Alpen lanciert. Der Energieverbrauch soll aus Biomasse, Wind, Wasser und Sonne gedeckt werden. Gemäss den Verantwortlichen sind die Voraussetzungen für die nachhaltige Energiegewinnung im Goms gut. Die Energieregion soll Arbeitsplätze schaffen und das positive Image für den Tourismusstandort Goms fördern. Der Bund unterstützt die Energieregion Goms./si